Betriebliche Gesundheitsförderung umfasst zunächst Maßnahmen im Sinne punktueller Eingriffe, die das Gesundheitsverhalten der Mitarbeiter positiv beeinflussen: Bewegungsangebote, Ernährungstipps, die Vermittlung von Entspannungstechniken, Gesundheitskurse etc. Ein Prozess der Organisationsentwicklung wird damit nicht notwendigerweise angestoßen, auch wenn ein solches Gesundheitsprogramm bereits einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Motivation und Mitarbeitergesundheit leisten kann.

Wir sehen die Betriebliche Gesundheitsförderung sinnvollerweise eingebettet in das Konzept des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Nur so können nachhaltige und wirksame Strukturen geschaffen werden, um dauerhaft die Vision des gesunden Unternehmens zu verfolgen.